Performance: –3,5 %. Deckungsgrad: 95,1 %. Zwei der für Pensionskassen massgeblichen Zahlen sind im Vergleich zum Vorjahr schlechter ausgefallen. Müssen nun Sanierungsmassnahmen ergriffen werden? Nein! Wie im Reglement vorgesehen sinkt der Zinssatz für das Sparguthaben per Mitte Jahr von zwei auf ein Prozent. Das Anlagejahr 2018 war zwar schlechter als die früheren Jahre, lag aber in der zu erwartenden Bandbreite. Zudem hat die BVK ihre Hausaufgaben gemacht. Die guten Renditen der letzten Jahre wurden nicht für die Finanzierung von Pensionierungsverlusten eingesetzt. Sie wurden dafür genutzt, die technischen Grundlagen den effektiven Marktrealitäten anzupassen. Es gilt also, die Anlagestrategie konsequent weiterzuverfolgen. Ein weiteres Indiz für das Vertrauen der Versicherten in die Arbeit der BVK sind die stark gestiegenen freiwilligen Einlagen sowie der positive Effekt der neuen Zusatzvorsorgelösungen.

Bei den verantwortungsbewussten Anlagen will die BVK den Weg ausbauen. Seit Jahren aktiv an den Finanzmärkten engagiert, werden wir mit neu geschaffenen Stellen unsere Einflussnahme verstärken. Dank Anwendung modernster Standards werden unsere Immobilien immer energieeffizienter. Damit wollen wir in diesem Bereich die Klimaziele übertreffen.

Das Ziel der BVK ist Nachhaltigkeit – nicht nur für die Kunden, sondern auch bei den Anlagen und für die Umwelt.

  • Thomas R. Schönbächler Vorsitzender
    der Geschäftsleitung
  • Lilo Lätzsch Vizepräsidentin
    des Stiftungsrates
  • Bruno Zanella Präsident
    des Stiftungsrates